Lehrgebäude der Hochschule Zittau/ Görlitz am Standort Zittau

Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes

Das Gebäude Z2 der Hochschule Zittau/Görlitz auf dem Hochschulcampus Zittau wurde 1954 errichtet und steht als Vertreter der gemäßigten Moderne unter Denkmalschutz. Es handelt sich um einen 3-geschossigen Bau mit betontem Sockelgeschoss und flachem Walmdach. Hier befinden sich Seminar- und Verwaltungsräume der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen. Ziel der Gesamtbaumaßnahme war die Sanierung der vorhandenen Bausubstanz zur Verbesserung der Lehrbedingungen. Im Rahmen der Äußeren Instandsetzung wurden unter anderem die straßenseitige Holzkastenfenster, die Türelemente des Haupteinganges und die Brüstungen der straßenseitigen Eingangstreppe saniert. Bestandteil des Innenausbaus waren der Einbau von raumakustischen Decken- und Wandverkleidungen sowie Bodenbelägen in den Seminarräumen. Weiterhin wurden die fest verankerte Bestuhlung und die Deckenbeleuchtungen erneuert sowie eine Verdunklungsanlagen installiert.

Fakten:

  • Bauherr: Freistaat Sachsen vertreten durch SIB Bautzen
  • Standort: Schliebenstraße 21 in Zittau


Aufgaben:

  • Gebäudeplanung
  • Bauüberwachung