Energetische Sanierung und Modernisierung 117. Grundschule „Ludwig Reichenbach“

Gebäude Planung Bauüberwachung

Reichenbachstraße 12
01069 Dresden

Bauherr: Landeshauptstadt Dresden

Mit Hilfe des Förderprogrammes „Schulische Infrastruktur“ konnte die energetische Sanierung des als Grundschule mit Hort genutzten Schulbaues realisiert werden. Das Ziel der Unterschreitung der EnEV um 30% wurde mit den realisierten Maßnahmen umgesetzt. Durch die Öffnung der Fassade für den Einbau von neuen Metallglaselementen, der Ausbildung von Fensterbändern, farblich abgestimmter Abdunklungslamellen und Lisenenverkleidungen aus Metall sowie neuer Vordächer erhielt der Baukörper ein modernes zeitgemäßes Erscheinungsbild. Neben der Sanierung der kompletten Gebäudehülle wurde durch den Anbau eines Außenaufzuges auch die behindertengerechte Erschließung und Barrierefreiheit sichergestellt. Es erfolgte eine Verbreiterung der Innentüren, welche mit Oberlichtern ausgestattet wurden. Die Klassenräume erhielten Mineralfaserakustikdecken und Wandabsorber zur Verbesserung der Raumakustik. Im Schulgebäude wurden alle Wand- und Bodenbeläge sowie die Haustechnik erneuert. Neben den Unterrichts- und Horträumen gibt es eine erneuerte Ausgabeküche mit modernisiertem Speisesaal. Im Rahmen dieser komplexen Gesamtbaumaßnahme wurden neben den technischen Schall-, Brand- und Wärmeschutzanforderungen aktuelle Vorschriften der Schulbaurichtlinie, der Unfallkasse Sachsen und auch des Arten- und Gehölzschutzes umgesetzt. Der Umbau des um 1983 errichteten Plattenbautypes SR 81 war aus statischer und konstruktiver Sicht planerisch anspruchsvoll.

Fakten:

  • Bauherr: Landeshauptstadt Dresden
  • Bruttogrundfläche 4.560 m²
  • Standort: Reichenbachstraße 12 in Dresden


Aufgaben:

  • Gebäudeplanung
  • Bauüberwachung